Beiträge von QUAKEMASTER

    So ich dachte ich mache mal ein Tutorial wenn man ein VoIP Telefon wie hier als Beispiel eins von Grandstream für VoIP von 1und1 einrichten will aber keine "Fritzbox" als Router nutzt sondern z.B. einen von D-Link, Netgrear oder jeden anderen Hersteller.


    Zwar gibt es zwar seit einer kurzen weile die Regelung, das es keinen Routerzwang mehr geben darf die Provider aber dennoch nicht dazu verpflichtet sind auch 100% support für Einstellungen zu geben.
    Sowas kann dann schon frustrierend sein wenn man einen Router hat der besser und sichere ist als so eine Hardwaretrojaner wie die Fritzboxen ;)


    Darum hier mal die nötigen Einstellungen die man machen muss wenn man ein IP Telefon an einen Regulären VDSL fähigen Router betreiben will.


    Also als erstes muss man ein paar Ports im Router freigeben für die IP des Telefons.
    Nutzt man mehrere IP Telefone so muss man dann die Ports für die jeweiligen IPs freigeben oder die Ports als Trigger Portfreigabe freigeben.


    Hier als Beispiel nur für ein IP Telefon und als beispiel wird hier das Grandstream GXP 2170 benutzt sowie ein Netgear Nighthawk Router.


    Als erstes im Router unter Erweiterte Einstellungen zu Portweiterleitung/Port-Triggering und dort gibt man folgende Ports frei


    VoIP STUN: 3478-3479
    VoIP SIP: 5060-5079

    Was die SIP Ports angeht würde ich aber empfehlen einen andere Port Range zu nutzen denn das verhindert das man mitten in der Nacht geweckt wird weil einer mal wider mit "sipvicious" massig Ghost/Phantom Anrufe macht.
    Denn ich hatte das Problem und mit dem nutzen von einen beliebigen anderen Port Range war das Problem gelöst



    Hat man nun die Ports im Router freigegeben geht man im Webinterface vom IP Telefon
    und nimmt dort die restlichen Einstellungen vor.


    Als erstes geht man unter Einstellungen zu Allgemeine Einstellungen und gibt da den STUN Server von 1und1 an.
    die URL des STUN Server ist: stun.1und1.de



    Danach geht man unter Konten zu den Generelle Einstellungen und gibt hier die VoIP Konten Daten ein.
    Diese bestehen aus:
    - Kontoname (hier kann man einen belibigen namen angeben der dann auf dem Display vom IP Telefon als Kontoname angezeigt wird)
    - SIP Server (hier kommt der 1und1 SIP Server rein = sip.1und1.de)
    - Outbound Proxy (das selbe wie beim SIP Server)
    - SIP Nutzer ID (hier kommt die jeweilige rufnummer rein in folgenden Format: 49 (ohne +) Vorwahl (ohne 0) Telefonnummer - Beispiel: 49221654321)
    - Authentifiziere ID (hier komt das selbe rein wie bei SIP Nutzer ID)
    - Authentifiziere Passwort (hier kommt das Password rein das ihr endweder von 1und1 bekommen habt oder selber gewählt habt)
    - Name (dieses Feld muss nicht ausgefüllt werden. Man kann aber hier einen Namen angeben der dann anstelle der Rufnummer bei kompatiblen Geräten auf dem Display angezeigt wird)
    - BenutzerID für Sprachnachricht (hier komt das selbe rein wie bei SIP Nutzer ID)



    Hat man hier alle Einstellungen gemacht geht man auf Netzwerkeinstellungen und stellt folgendes ein
    - DNS Modus. = SRV
    - NAT Traversal = STUN
    - Proxy-Require = sip.1und1.de



    Hat man hier alles eingestellt so geht man unter SIP Einstellungen auf Basiseinstellungen.
    Hier ändert man dann folgendes ab.
    - Ablauf der Registrierungszeit = von 60 auf 30 (die Einstellung gibt an in wie viel Minutenabständen das IP Telefon sich neu beim SIP Sever Registriert)
    - Lokaler SIP Port = Belibiger Port empfohlen ansonsten kann der vorhandene Wert gelassen werden
    - Wartezeit zur Wiederholung der SIP Registratur = von 25 auf 30 (diese Werte stammen wie auch Ablauf der Registrierungszeit aus der Fritzbox config und funktionieren bestens)



    Hat man hier auch alles eingestellt geht man auf die Audioeinstellungen.
    Hier macht man nur noch einen Hacken bei:
    - Sende DTMF = via SIP INFO



    Hat man dann alle Einstellungen vorgenommen muss man nur noch das Telefon neustarten und fertig nun kann man auch wieder Telefonieren über VoIP ohne eine Fritzbox nutzen zu müssen ;)

    Man kennt es ja man hat einen Komplettvertrag bei einem Provider abgeschlossen und bekommt dann immer so einen Fritzbox TR069 Trojaner.
    Da ist zwar das einrichten schön einfach, aber auch in seinen erweiterten Funktionen sehr beschränkt.
    Die Gebrandeten Fritzboxen noch mehr als die Freien.


    Nun gibt es ja schon lange Router die in einigen Punkten besser sind nur war bis vor kurzem noch der Routerzwang wo man meist keine wirklich Wahl hatte.
    Dies ist aber jetzt Geschichte und die Provider müssen auch die Nutzung andere Router unterstützen.
    Allerdings sind da die meisten Provider mal mehr mal weniger kooperative was die benötigten Zugangsdaten angeht.
    Darum hier mal eine kleine Anleitung für 1&1 Kunden die den ALL-WR0500AC von ALLNET nutzen sollte aber in leicht abgewandelter form auch bei anderen Provider funktionieren.


    In dem Brief von 1&1 bekommt man ja seine Zugangsdaten wo der Benutzername z.B. so aufgebaut ist


    1und1/1234-123@online.de


    Bei der Fritzbox gibt man den Benutzername so wie er in dem Brief steht plus dem Password ein.
    Allerdings setzt die Fritzbox noch benötigte Parameter vor dem Benutzernamen den man so nicht sieht aber wichtig ist bei anderen freien Router.


    Bei einen Komplettanschluss bei 1&1 sind es wegen VoIP zwei Parameter und PPPOE Leitungen vorhanden


    H: VDSL
    V: VoIP


    es muss also dann der Benutzername jeweils so aussehen


    VDSL = H1und1/1234-123@online.de
    VoIP = V1und1/1234-123@online.de


    zudem wird bei freien Routern auch noch ein VLAN-ID Tag benötigt.
    Dieser ersetzt Quasi die VPI und VCI werte die man früher bei ADSL benötigt hat.
    Der VLAN Tag variiert allerdings je nach dem über wem 1&1 ihre Leitung beziehen, da es aber meist noch die Telekom ist ist hier der VLAN Tag folgender:


    VLAN ID=7


    Nun hat man schonmal die VDSL werte und die muss man dann hier eingeben indem man im Router auf Experten Modus -> Internet geht
    und wie auf dem Bilder es eingibt.


    Für die VDSL/Internetverbindung



    Anschließend gibt man die VoIP Benutzerdaten ein.
    Dazu muss man beim Optionspunkt MULTI SERVICE die Service Num von 0 auf 1 stellen.
    Dann noch den Status auf Aktiviert stellen und den Rest wie auf dem Bild eingeben



    Will man beim ALL-WR0500AC das eingebaute Analog DECT nutzen so muss man noch die VoIP Daten im Optionspunkt Experten Modus -> VoIP -> VoIP Basic gehen und dort die nötigen Daten eingeben.
    Hat man mehr als eine Telefonnummer (man kann maximal 2 Analoge Geräte über den eingebauten DECT nutzen) muss man bei dem Optionspunkte Line von 1 auf 2 gehen und dort dann die andere Nummer einrichten.


    Zuerst stellt man den Status auf Aktiviert
    anschließend bei den Optionspunkte folgendes eingeben:


    -Display Name: hier einfach die Nummer angeben oder ein gewünschter Name der dann auf dem Telefondisplay erscheint
    -Authentication Name: 49VorwahlTelefonnummer (ohne +) - Beispiel: 49123412345
    -Passwort: das von 1und1 evtl. zugewiesene bzw. dann abgeänderte oder eigens vergebene VoIP Passwort


    bei den SPI Einstellungen sofern ein Proxy erforderlich ist gibt man folgendes ein:
    -SIP Proxy Address: sip.1und1.de
    -SPI Proxy Port: 5060
    -SIP Outbound Proxy Address: sip.1und1.de
    -SIP Outbound Proxy Port: 5060


    Unter den Optionsmenü Experten Modus -> VoIP -> VoIP Call Control
    kann man noch sachen einstellen wie ob bestimmte Anrufe geblockt werden sollen usw


    Der Optionsmenü Experten Modus -> VoIP -> VoIP Advanced ist wichtig wenn man ein FAX betreiben will über VoIP.


    Hat man bzw will man mehr Nummern nutzen oder mehr Telefone so benötigt man nur ein SPI Telefon was über den normalen LAN Anschluss angeschlossen wird oder per WLAN verbunden wird.
    Da muss man dann halt die SPI Daten direkt im Telefon eingeben was dann aber von Gerät zu Gerät unterschiedlich ist


    P.S.
    Die hier Angebenen Daten sind ohne gewähr da 1&1 auch jederzeit diese ändern/aktualisieren kann.
    In dem Fall muss man dann beim Provider anrufen und nachfragen

    Die Anleitung zum beheben des Fehlers, das die Weboberfläche nicht oder nicht mehr aufgerufen werden kann funktioniert auch mit mit dem




    Das Problem liegt an einem nicht aktiven DHCP Server womit auch dem z.B. PC keine gültige IP Adresse zugewiesen wird.
    Um also auf die Weboberfläche wieder aufrufen zu können muss man einfach z.B. beim PC dem Netzwerkadapter eine Statische IP zuweisen.


    Das ALL-BM100VDSL2V hat z.B. die IP 192.168.16.254 somit gibt man folgendes ein


    IP Adresse: 192.168.16.2
    Subnetmaske: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.16.254
    DNS Primär: 8.8.8.8
    DNS Sekundär: 8.8.4.4


    Gibt man jetzt im Browser die IP 192.168.16.254 ein kommt auch wieder die Weboberfläche und man kann z.B. den DHCP Server aktivieren der dann für die Zukunft diese Einstellung wieder überflüssig macht.

    So hier beschreibe ich mal wie man die .EXE von Soldier of Fortune II - Double Helix GOLD so verändert/abändert, das auch unter deutscher System Spracheinstellung das Gewaltmenü auswählbar ist und die Gewaltgrade wie Blut, Splatter, Todesanimationen usw. wieder aktiviert werden kann.


    Es gibt zwar einige Patches im Netz die dieses auch wieder freischalten sollen aber diese funktionieren nicht immer oder man weis nicht was sonst noch mit im Paket enthalten ist (Virus).


    Darum folgt hier auch jetzt der Selfmade Weg per HexEditor.


    Ich nutze hier z.B. den HxD man kann aber auch jeden anderen nutzen der eine Suchfunktion hat.


    Als erstes öffnet man im HeyEditor die SoF2.exe
    hat man das gemacht geht man auf die Suchfunktion und sucht nach dem befehl "Germany.bloodless" bzw. "47 65 72 6D 61 6E 79 00 62 6C 6F 6F 64 6C 65 73 73" sollte kein wert gefunden werden einfach nur nach "bloodless" bzw. "62 6C 6F 6F 64 6C 65 73 73" suchen.


    Wenn man dann bei dem Eintrag ist muss man folgendes machen und das "l" bzw. "6C" in eine "1" bzw. "31" ändern also von "bloodless" bzw. "62 6C 6F 6F 64 6C 65 73 73" in "b1oodless" bzw. "62 31 6F 6F 64 6C 65 73 73"


    So nun ist auch das Gewaltmenü wieder anwählbar und auch wieder alles Aktivierbar, aber nach jeden neustart wird dann alles wieder auf Deaktiviert im Menü gestellt um dieses zu beheben muss man folgende Einträge noch abändern.


    Man sucht nach
    "lock_original" bzw. "6C 6F 63 6B 5F 6F 72 69 67 69 6E 61 6C"
    "lock_sever" bzw. "6C 6F 63 6B 5F 73 65 76 65 72"
    "lock_deaths" bzw. "6C 6F 63 6B 5F 64 65 61 74 68 73"
    "lock_blood" bzw. "6C 6F 63 6B 5F 62 6C 6F 6F 64"


    Hier muss man wie schon oben das "l" bzw. "6C" in eine "1" bzw. "31" ändern in dem Fall das l von lock.


    Hat man das alles Erledigt hat man alles wieder so wie als wenn es auf ein anderssprachiges System Installiert ist ;)


    Als kleines Extra hab ich noch meine abgeänderte .EXE als Anhang beigepackt falls sich wer die Arbeit mit dem HexEditor nicht zutraut :P

    Dateien

    • SoF2.exe

      (1,06 MB, 92 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wer kennt es nicht?
    Da will man wieder mal ein altes PC Spiel spielen wie Quake 2 oder ein anderes Spiel was auf der Quake 2 / id Tech 2 Engine basiert bzw. hat sich eins bei Steam und Co gekauft und dann will es nicht mehr starten oder stürzt immer ab.
    Nun das liegt daran weil das Extensions Limit von OpenGL nicht mehr bei Aktuelleren Windows Versionen unterstützt wird bzw nicht mehr Standardmäßig aktive ist.
    Diese Einstellungen benötigen aber eine ältere OpenGL Spiele.


    Diese Einstellung kann man aber auf mehrere Wege wider aktivieren
    eine davon währe es in den versteckten Treibereinstellungen den nötigen Registryeintrag zu aktivieren bzw einzustellen.
    Die andere Variante ist es mit einen HexEditor z.B. HxD die Datei ref_gl.dll.


    dort sucht man dann mi der Suchfunktion nach


    "GL_EXTENSIONS: %s" bzw. den Hexwert 47 4C 5F 45 58 54 45 4E 53 49 4F 4E 53 3A 20 25 73
    bzw.
    "GL_EXTENSIONS:. %s" bzw. den Hexwert 47 4C 5F 45 58 54 45 4E 53 49 4F 4E 53 3A 01 20 25 73

    und ersetzt diesen mit dem Wert


    "GL_EXTENSIONS: no" bzw. den Hexwert 47 4C 5F 45 58 54 45 4E 53 49 4F 4E 53 3A 20 6E 6F
    bzw.
    "GL_EXTENSIONS:. no" bzw. den Hexwert 47 4C 5F 45 58 54 45 4E 53 49 4F 4E 53 3A 01 20 6E 6F

    Wenn man dann die Änderung abspeichert Startet das Spiel wieder ohne Probleme bzw stürzt nicht mehr ab.
    Dieser Trick/Hack/Fix funktioniert auch bei allen anderen Quake 2 Engine Basierenden Spiele.


    P.S.
    Auf der Weise kann man auch Spiele die auf der Quake 1 Engine basieren wieder zum laufen brinden.
    Dazu muss man nur in der .exe statt der ref_gl.dll nach dem GL_EXTENSIONS: %s Befehlt im Hexeditor suchen

    Hier ist mal ein kleines Tutorial wie man die 3 Setup Disketten für Windows NT 4.0 Workstation und Server neu erstellen kann.
    Vorraussetzung ist eine Installations CD von der Workstation oder Serverversion, 3 leere HD Formatierte Disketten sowie eine Startdiskette.


    1.
    eine z.B Windows 98se Start Diskette in das Laufwerk Stecken, PC Anschalten und warten bis die Startdiskette alle Daten geladen hat.


    2.
    Installations CD in das CD-ROM Laufwerk schieben.


    3.
    Mit dem DOS Befehl F: auf das CD-ROM Laufwerk wechseln.


    4.
    mit dem Befehl CD i386 in den Ordner i386 wechseln


    5.
    Setup für die Erstellung der Disketten mit den Parameter WINNT /OX starten.


    6.
    Die Anweisungen vom Setup folgen und danach hat mana uch wieder die 3Desketten mit dem Setup ;)

    Bei manchen Webspace Anbieter egal ob Pay oder FreeHoster ist leider nicht die Funktion
    "Fremdschlüsselüberprüfung Aktivieren/Deaktivieren" Freigeschaltet oder die phpmyadmin Version ist noch zu alt.


    Die Folge ist das ein Fehler mit der Bezeichnung
    "Cannot delete or update a parent row: a foreign key constraint fails"
    auftritt und nicht alle Datenbankeinträge gelöscht werden können.


    Dieses Fehler kommt durch den InnoDB Datenbank Typ.


    Sollte wie schon erwähnt die Funktion "Fremdschlüsselüberprüfung Aktivieren/Deaktivieren" nicht zur Verfügung stehen so kann man die Datenbank mit der SQL Parameter löschen


    Code
    1. SET FOREIGN_KEY_CHECKS=0;
    2. DROP TABLE
    3. ....
    4. SET FOREIGN_KEY_CHECKS=1;


    dort muss man dann alle Tabellennamen eintragen die gelöscht werden sollen was z.B. so aussehnen sollte (im Beispiel sind alle Tabellen eingetragen wenn man alle WCF2 Produkte von WoltLab installiert hat)


    Man kennt es vielleicht, das nervige Problem wenn man aus irgendeinen Grund (sei es Router Defekt, Firmware Update, Login Password vergessen oder neues Routermodel) die Einlogdaten benötigt.



    Nun ist es ja so, das z.B. das Password zum einloggen in das
    Userinterface oder das Password für die WAN Verbindung nur als Sternchen dargestellt wird.



    hmm also was macht man jetzt?
    Nun in der Regel sucht man die Unterlagen vom Provider die man mal zugeschickt bekommen hat, aber was ist wenn diese nicht mehr vorliegen und man nicht die Torture mit der Service Hotline ertragen will?


    Da im Router die Passwörter ja nur als Sternchen dargestellt wird hat man so normalerweise ein Problem.
    Doch es gibt ein kleines und feines Tool von der Seite http://www.nirsoft.net was zumindest das herausfinden erleichtert bzw. ermöglicht (im Fall von verschlüsselten Config Dateien)



    Nun wie man jetzt dieses Tool nutzt und das Verschollene Password wiederfinden kann zeige ich jetzt hier in dem Tutorial.
    Als beispielt dient hier mein D-Link DI-524
    Das benötigte Tool kann entweder direkt von der Seite der Programmierers runtergeladen werden oder direkt hier im Thread im Anhang



    Tutorial 1: Herrausfinden von dem Password für das Userinterface
    Diese Variante setzt voraus, das man zumindest schon ein Backup der Config als Datei auf dem PC hat.
    Es gibt zwar auch die einfache Möglichkeit den Router mit dem Hardware Reset zu resetten aber das ist eher Suboptimal da dann auch ALLE Einstellungen dann gelöscht werden.



    1.
    Als erstes öffnet man das Tool




    2.
    Dan geht man auf File und dann dort auf Open Router Config file




    3.
    dann öffnet sich ein Explorer Fenster wo man dann die jeweilige Config Datei auswählt (hier als beispiel eine Config.Bin)




    4.
    Hat man nun die Config Datei geöffnet egal ob es eine Verschlüsselte oder nicht Verschlüsselte Datei ist sieht man direkt nach dem öffnen das Login Password für das Router Userinterface






    Tutorial 2: Das Wiederfinden / Herausfinden des Einwahlpasswords des Providers
    Hierbei ist je nach Router und art der Config Datei etwas sucherrei gefragt.


    1.
    Bis hier her ist es das selbe wie bei dem ersten Tutorial Teil.
    Nachdem man die Config geöffnet hatte geht man hier dann auf Options und dann auf Text Mode - Hex dump.
    Hierbei wird dann die Config Datei in meinem Fall eine verschlüsselte Binaer Datei entschlüsselt und in einem Hex Editor angezeigt.




    2.
    Hat man dann den Hex Editor offen muss man nur noch nach dem Password Suchen.
    In den meisten Fällen ist dieses oft in der nähe vom Benutzernamen den man auch zur Einwahl benötigt.
    Bei dem D-Link DI-524 ist das Password vom Provider meist genau oder in der nähe von der Hex Zeile 00003040




    So und jetzt hat man dann das benötigte Password ganz ohne lästiges resetten oder Telefonieren bei der Serviceabteilung ;)

    Man kennt es ja
    man hat sein PC aufgerüstet und will mal die Hardware vergleichen mit PCMark 04 oder 05 mit dem alten System und dann kommt nach dem installieren die beiden Fehlermeldungen, das kein Windows Media Player 9 und kein Windows Media Encoder 9 installiert sei.


    Nun ist aber das Problem um ein PCMark Score zu bekommen muss mindestens der Windows Media Encoder 9 Installiert sein.


    Nun gibt es aber das Problem das die Version von Microsoft nur in einer 32Bit Version vorliegt die schon die OS Sperre drin hat und sich nicht auf andere System über Windows XP installieren lässt.


    Dazu kommt noch, das die Version die sich auf Vista und Windows 7 installieren lässt zu neu ist für den PCMark 04 & 05.



    Dieses Problem kann man aber ganz einfach lösen und zwar so:


    1. Downloaded man die letzte Version von PCMark 04 oder 05
    PCMark04 Download / Mirror / Mirror 2
    PCMark05 Download / Mirror / Mirror 2



    2. Muss man den Windows Media Encoder runterladen
    Windows Media Encoder 9 x86
    Windows Media Encoder 9 x64


    2.1 Installation unter Vista/Wndows 7 64 Bit
    Hier muss man erst die 64Bit Version der Encoders installieren, dann neustarten und dann die 32Bit Version.


    Wenn man jetzt den PCMark 04/05 Startet bekommt man zwar noch eine Fehlermeldung aber diese ist nur weil der Media Player 9 nicht installiert ist.


    Dieser ist aber für den System Test und den zu berechnenden PCMark Score nicht nötig

    So
    Ich dachte mal ich machen mal einen Thread zum Datel GameShark & Action Replay Pro auf.
    Man kennt es ja man hat sich eins der beiden bekannten Cheatmodule z.B. bei eBay ersteigert und man findet kaum noch Updatesoftware oder wenn nur in veralteten Versionen da die meisten Seiten Offline sind und nur noch als Datenleichen in der Google Suche herumgeistern ^^


    Im Dateianhang des Post habe ich mal 4 WinRAR Dateien hochgeladen und zwar


    DATEL N64 Utilities Action Replay Pro v3.21
    (Aktuellsten Release den ich auf der Herstellerseite noch gefunden habe)


    DATEL N64 Utilities Action Replay Pro v3.30
    (Cartridge Dump vom letzter Release mit Standard Cheat Datenbank)


    DATEL N64 Utilities GameShark Pro v3.30
    (Letzter Release mit Standard Cheat Datenbank)


    DATEL N64 Utilities GameShark Pro v3.30 PAL Codes v0.45
    (eine noch nicht ganz fertige Version von mir wo alle Codes von Spiele die es auch als PAL gibt als PAL Codes eingetragen sind. Die Rest Codes sind dann später all die wo es nur ne US oder JP Version gibt soweit bis der Speicher voll ist.)


    Game Software Code Creator
    (Letzte Version)



    Key Codes GameShark Pro v3.30


    8F 89 AB A0 C3 4C 26 10 A4 80 18 00 00 Super Mario 64 & Andere


    95 AC 21 BE 58 B0 4E F6 A8 80 20 10 00 Diddy Kong Racing, 1080 Snowboarding, Kobe Bryant In NBA Courtside, Banjo-Kazooie, MLB Featuring Ken Griffey Jr, Ken Griffey Jr.'s Slugfest, Super Smash Bros, Paper Mario, Pokemon Snap, Excitebike 64


    C4 6F 1B C2 6C 6C 1F 67 1D 80 20 04 00 Yoshi's Story, Cruis'n World, F-Zero X


    A9 24 53 52 5F 73 77 37 7D 80 19 00 00 Legend of Zelda: Ocarina of Time, Legend of Zelda: Majora's Mask, Perfect Dark, Conkers Bad Fur Day, Jet Force Gemini, Mickey's Speedway, Donkey Kong 64, Banjo-Tooie



    Key Codes Action Replay Pro v3.21


    09 99 6D 8B E1 A0 D8 71 DE 80 18 00 00 Super Mario 64 & Andere


    96 DC E9 3A BE D1 75 C8 E4 80 20 10 00 Diddy Kong Racing, 1080 Snowboarding, Kobe Bryant In NBA Courtside, Banjo-Kazooie, MLB Featuring Ken Griffey Jr, Ken Griffey Jr.'s Slugfest, Super Smash Bros, Paper Mario, Pokemon Snap, Excitebike 64


    A6 71 3A 0C 59 80 F3 78 66 80 20 04 00 Yoshi's Story, Cruis'n World, F-Zero X


    22 45 15 11 9E 66 AE 39 2C 80 19 00 00 Legend of Zelda: Ocarina of Time, Legend of Zelda: Majora's Mask, Perfect Dark, Conkers Bad Fur Day, Jet Force Gemini, Mickey's Speedway, Donkey Kong 64, Banjo-Tooie


    Da es leider mit der Advanced Willem EPROM Programmer Software unter Windows X64, Vista X64 und unter Windows 7 X64
    Probleme mit der Programer erkennung gibt gibt es hier den 64 Bit Patch.
    Einfach die Schritte so befolgen wie beschrieben.


    1. Aktuelle Programmer Software (Software Version 98d12c14 Released 28 March 2011) runterladen (Download als Anhang)


    2. TVicPortInstall.exe runterladen, ausführen und nach der Installation den PC neustarten. (Instalation unter Vista & Windows 7 eventuell nicht mehr nötig)


    3. io.dll 1.0.rar oder io.dll mit Port Change.zip (Dateianhang) in dem Instalations Ordner von der Advanced Willem EPROM Programmer
    Software kopieren und die dort vorhandene überschreiben.


    3.1. bei der Version io.dll mit Port Change.zip muss noch später in der io.ini die LPT Port Adressierung der IO Schnittstelle eingetragen werden sofern diese nicht der Standard Adressierung 0x378 entspricht.
    Die Port Adresse kann man hier herrausfinden

    4. Gegebenfals den Pc nochmal Neustarten


    5. Advanced Willem EPROM Programmer Starten und loslegen ;)


    PS.
    Sollte es hiernach immer noch nicht gehen so muss man nur das Paket InpOutBinaries_1300.zip runterladen und die InstallDriver.exe im Win32 Ordner ausführen.


    PPS.
    Seit der Version 98d12c14 läuft die Software auch ohne Hacks auf Aktuellen Systemen und mit IO Expansion Karten die keine Standard Adressierung haben.

    Jaein
    wenn man einen recht alten Player noch hat oder einen von Sony so ist noch die Regionalsperre drin aber mitlerweile hat jeder 0815 Player den Regionalcode 0 also frei so das man von allen ländern die dvds abspielen kann


    kann aber auch sein, das die serien OOP sind das heist dann, das diese nichtmehr hergestellt werden

    Gibt bis jetzt die MTV Serie nur als US DVD
    ein Erscheinungstermin für Europa oder Deutschland gibt es leider noch nicht.
    Wenn man aber Englisch kann
    so kannst du auch getrost die US nehmen da man die schon hinterher geworfen bekommt.


    Kannst du nicht so gut oder gar nicht Englisch so bleibt nur noch die Möglichkeit es Aufzuzeichnen

    Hab hier mal eine Seite mit ein paar Codes um nicht Codefreie DVD Player Codefrei zu schalten.
    Zuvor die Regionalcodeliste


    Die nötigen Hacks/Codes findet man unter folgende Seite
    www.videohelp.com