Nintendo 64 RGB MOD / Umbau für NTSC, FRA-PAL & EUR-PAL

  • [align=center] [/align]

    Wer kennt es nicht? man holt sein Nintendo 64 wieder raus und schließt es an sein HD-TV an und die ganzen Spiele sehen nicht mehr so gut aus (Verrauscht, unscharf, usw.), wie man es aber ja noch so gut in Erinnerung hatte ^^°

    Nun das liegt zum einen daran, dass damals RGB keine Norm bzw. Standard für Konsolen war wie es heut zu Tage ist.

    Hier kann man in limitierter form Abhilfe schaffen mit einer Mod die je nach dem
    von relative simpel bis kompliziert ist.

    Es gibt drei Varianten von RGB Mods für die Nintendo 64 Konsolen

    - Mod Nr.1 geht nur bei NTSC Konsolen mit der Revisionen
    NUS-CPU-01 bis NUS-CPU-04
    und den sehr raren französischen PAL Konsolen mit der Bezeichnung NUS-001 (FRA) bzw. Revision NUS-CPU(R)-01
    da diese Revisionen noch den VDC-NUs Video Chip drin haben der ein RGB Signal erzeugt.

    - Mod Nr.2 geht nur bei den französischen PAL Konsole und zwar haben diese Konsolen noch einen S-RGB Chip drin der auch in den Developer Konsolen drin ist.
    Das liegt daran das Nintendo zu damaligen Zeitpunkt noch nicht bekannt war, das in Frankreich mittlerweile auch PAL als Standard eingeführt wurde.
    Denn damals gab es in Frankreich nur den SECAM TV Standard.
    Das ist in dem Sinne gut da man hier nur ein paar fehlende SMD Bauteile einlöten muss.

    - Mod Nr.3 ist damals von einer mittlerweile Pleite gegangen Firma entwickelt wurden und wurde damals z.B. bei Wolfsoft als Umbau angeboten.
    diese Mod war damals für die PAL Konsolen mit den DENC Chip.
    Dieser umbau ist mittlerweile fast unmöglich,
    da man weder die Verwendeten Chips für den A/D Wandler bekommt noch wirklich die benötigten Daten die auf dem Chip gebrannt werden müssen.
    Qualitative soll aber nach Meinungen von Leuten die damals sich die Mod bei Wolfsoft einbauen ließen nicht sehr gut sein und wer diese Mod Variante nachbauen will muss
    1. glück haben die nötigen Sachen zu finden und
    2. sich mit Programmieren von Chips usw. auskennen.

    PS die nötigen Bauteile bekommt man z.B. bei Conrad Electronik und Reichelt
    die Bauteile in den Listen sind mit den Einträgen auf Reichelt verlinkt.

    Ansonsten empfehle ich noch einen 4,5mm Aussentorx Schraubendreher oder Bit zu besorgen

    [align=center]

    [/align]

    1. Bilder von den unterschiedlichen Mainboards

    NTSC Version

    NTSC
    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Französische PAL Version


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Europäische PAL Version


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken


    2. Mod für NTSC Konsolen

    Diese Version der Mod geht bei den US und japanischen Nintendo 64 Konsolen
    und ist eigendlich relative einfach zu bewerkstelligen von Jeden,
    der auch nur etwas mit einen Lötkolben umgehen kann ;-)


    2.1 Benötige Materialien

    Für die Mod werden folgende Materialien benötigt:

    - ein Lötkolben (SMD Lötnadel (12v 7,5-9Watt) empfohlen)
    - Lötzinn (empfohlen währe relative dünner Draht)
    - 3 Kabellitzen (rot, blau, grün) wenn noch ein Verstärker mit eingebaut werden soll, müssen noch zwei weitere Kabellitzen verwendet werden

    Folgende bauteile sind nur nötig wenn ein RGB Verstärker mit eingebaut werden soll:
    - eine Lötpunkt raster Platte oder wenn man die möglichkeit hat eine Belichtungsleiterbahnplatte
    - 3x Kondensator 10 µF
    - 3x Transistor BC 33725 NPN
    - 3x Transistor BC 557 PNP
    - 3x Widerstand 10 K-Ohm
    - 6x Widerstand 3 K-Ohm
    - 3x Widerstand 390 Ohm
    - 3x Widerstand 510 Ohm
    - 3x Widerstand 47 Ohm

    - 1x Entlötlitze (zum sauberen entfernen von Lötzinn fals man mal zuviel Lötzinn genommen hat)


    2.2 Verlegen der Kabel

    Für die NTSC Konsolen gibt es zwei Varianten wie man die Kabellitzen verlegen kann.
    bei Variante A werden drei Litzen an die angehobenen Beinchen des VDC-NUS Chip angelötet.
    diese Variante empfehle ich aber nur wenn man relative gut mit einem Lötkolben umgehen kann und auch recht schnell Löten kann
    da sonst der Chip durch die Hitze beschädigt werden kann.

    Bei der Variante B werden drei Litzen an der Unterseite des Nintendo 64 Mainboards angebracht,
    was besonders für eher Ungeübte empfehlenswert da man hier nicht wirklich groß was beschädigen kann ;-)

    Variante A

    Bei der Variante A muss man die drei Litzen an dem Beinchen
    [b][color=#FF0000]17[/color][/b], [b][color=#00FF00]19[/color][/b] & [b][color=#0000FF]21[/color][/b] anlöten

    ntscVa1
    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Nachdem Du die drei Litzen an den VDC-NUS Chip angelötet hast musst du nur noch die Litzen an den Pin 1,2 & 4 vom Multi AV Out angelötet werden.


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken [b][size=14]Variante B[/size][/b]

    Bei der Variante B muss man nur die drei Litzen anstatt an den Beinchen
    17, 19 & 21 an die Lötstellen R8, R9 & R10 an der Unterseite anlöten.


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Man muss aber noch an einer Seite vom unteren Abdeckblech die Ecke umknicken da sonst die Litzen beschädigt werden.


    2.3 Einbau vom RGB Verstärker

    Bestückungsplan


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Neben einer Verbindung vom VDC-NUS Chip zu dem Verstärker und vom Verstärker zum Multi AV muss noch vom Verstärker zwei Kabel zum Multi Av verlegt werden einmal die pinke Litze ist für 5V, die braune für Masse (GND).


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Hier ist noch anschließend das Negative für die Belichtungs und Ätzvariante


    3. Mod für die französischen PAL Konsolen

    Bei dieser Mod für die französische PAL Version braucht man kein Kabelbypass machen
    sondern legendlich ein paar fehlende SMD bauteile einlöten.
    Der Vorteil ist, das hierbei man keinen Verstärker mehr benötigt nur ist das einlöten von
    SMD bauteilen nicht Jedermanns Sache ;-)

    PS.
    Man kann aber auch die RGB Mod version für die NTSC Konsolen hier anwenden.
    Ich persönlich bevorzuge aber die SMD bauteil Variante ;-)


    3.1 Benötige Materialien

    Für die Mod werden folgende Materialien benötigt (Ich empfehle aber möglichts die kleinste empfohlene Bauform zu nutzen):

    - ein Lötkolben (SMD Lötnadel (12v 7,5-9Watt) empfohlen)
    - Lötzin (empfohlen währe relative dünner Draht)
    - eine SMD bauteil geeignete Pinzette
    - eine Lupe (empfohlen)
    - 3x SMD Transistor, Stempel BC, Typ 818-16, Gehäuse SOT23, Base N, NPN, 25V, 0.5A, hfe 100-250
    transistor
    - 3x SMD Chip Widerstand, Bauform 1206, 75 Ohm (empfohlen 0805 oder 0603)
    75ohm
    - 3x SMD Chip Widerstand, Bauform 0805, 39 Ohm (empfohlen 0603)
    39ohm
    - 3x SMD Chip Kondensator, Bauform 0603, 47pF
    47pF
    - 1x SMD Chip Widerstand, Bauform 0805, 10k Ohm (empfohlen 0603)

    - 1x SMD Mini-Melf Z-Diode, 12v
    (empfohlen Micro-Melf oder SMD Chip Z-Diode BZX284C 12V
    Conrad Artikel-Nr.: 148822 - 62 )
    z-diode

    - 1x Entlötlitze (zum sauberen entfernen von Lötzin fals man mal zuviel Lötzin genommen hat)


    3.2 Verlöten der SMD Bauteile

    So jetzt kommt der schwierigste teil der Mod zumindest für leute die nicht gewohnt sind SMD bauteile zu verlöten ;-)
    Am bessten nimmt man sich die Lupe zu hand und ausreichend beleuchtung das man auch gut sehen kann
    wohin man die teile löten muss.

    Hier mal die Angaben zu welchen Platzbezeichnung was für SMD Bauteile verlötet werden müssen:

    - R42, R44, R46 = Widerstand 75Ohm
    - R41, R43, R45 = Widerstand 39Ohm
    - R47 = Widerstand 10k Ohm
    - C11, C12, C13 = Kondensator
    - Q1, Q2, Q3 = Transistor
    - D4 = Z-Diode 12V

    Und hier ist mal ein Bild von der noch nicht bestückten Stelle auf dem Mainboard.


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Hier nochmal Farblich gekennzeichnet wo welche Bauteil hingehören

    - [color=#800080][b]R42, R44, R46[/b][/color]
    - [color=#0000FF][b]R41, R43, R45[/b][/color]
    - [color=#FFA500][b]R47[/b][/color]
    - [color=#FF0000][b]C11, C12, C13[/b][/color]
    - [color=#FFFF00][b]Q1, Q2, Q3[/b][/color]
    - [color=#00FF00][b]D4[/b][/color]


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Wenn du alles richtig gemacht hast müsste es dann so aussehen


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken

    Der große Voteil hierbei ist jetzt das man keine Kabel legen musste, es optisch schöner aussieht und man keinen Verstärker mehr braucht ;-)


    3.3 Bildergebnis

    Hier sind mal zwei Bilder zum zeigen wie die Bildqualität ist nach dem umbau auf einen HDTV ;-)

    OK meine CAM hat leider nicht so einen guten Fokus aber man müsste dennoch einen guten Einblick vom ergebniss bekommen :-)

    bildergebnissFRA1
    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken


    4. Bild zu der Mod für die normale PAL Version

    Leider hab ich noch nichts zu gefunden wie man den Umbau für die normalen PAL Konsolen nachbaut darum bis ich was zu gefunden habe nur ein Bild wie dieser Umbau aussah.


    Für größere Ansicht einfach auf das Bild Klicken


    5. Video Signal Vergleichsvideo

    Hier noch zum Schluss ein kleines Video was die drei möglichen Video Signal Quellen auf einen HD und SDTV zeigt.
    So hat man auch ein Vergleich wie es dann auf den neuen HDTVs aussieht aber auch wie es mit der RGB Mod auch auf den alten SD Röhren TVs aussieht.

    [media]https://www.youtube.com/watch?v=6GipNV9Ifww[/media]

    © QUAKEMASTER 2009

Teilen